Priligy

Das Medikament Priligy dient der Vorbeugung eines frühzeitigen Samenergusses. Von einem solchen wird gesprochen, wenn die Zeit bis zur Ejakulation zu kurz ist. Meist setzt sie dann bereits nach ein bis zwei Minuten ein. Außerdem kann der Samenerguss in einem solche Fall nicht mehr kontrolliert werden.

Zum Erwerb des Medikamentes ist normalerweise ein Rezept erforderlich, welches vom Hausarzt augestellt werden kann.
Der Ejakulationsreflex wird vom Zentralnervensystem gesteuert. Dabei spielt der Neurotransmitter Serotonin eine wichtige Rolle. Der Botenstoff ist mit verantwortlich für die Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Priligy ohne Rezept bestellen

PriligySie können Priligy ohne Rezept vom Hausarzt in Deutschland kaufen. Möglich macht dies die Ausstellung eines Online Rezeptes. Weitere Informationen zum rezeptfreien Kauf von Priligy unten auf dieser Seite.

Priligy günstig rezeptfrei online kaufen: www.121doc.com/priligy

Alternative: Sie können auch hier bei dokteronline Priligy ohne Rezept in Deutschland bestellen.

  • Priligy 30mg
  • Priligy 60mg
  • Priligy 90mg

Die Wirkungsweisse von Priligy Tabletten

Im Medikament ist der Wirkstoff Dapoxetin enthalten. Dieser sorgt dafür, dass die Zellen von Körper und Gehirn weniger Serotonin aufnehmen. Es zählt damit zu den sogenannten Serotonin-Wiederaufnahmehemmern, welche in der Medizin durch SSRI abgekürzt werden und hauptsächlich in Antidepressiva Verwendung finden.

Da das Hormon weniger in die Zellen aufgenommen wird, wirkt es länger außerhalb der Zellen an deren Rezeptoren. Als Folge dessen werden die Nervenimpulse, welche für den Ejakulationsreflex verantwortlich sind, reduziert. Studien belegen, dass durch solche Serotoninhemmer die Zeit bis zum Samenerguss verlängert wird.

Die Anwendungsweisse von Priligy

Die Einnahme des Medikaments erfolgt in Form von Tabletten zusammen mit einem Glas Wasser. Das ist wichtig, da dadurch die Risiken für Nebenwirkungen am Herz-Kreislauf-System reduziert werden.

Die übliche Dosierung einer Tablette beträgt 30 Milligramm. Bei starkem Bedarf kann nach ermessen des Arztes auch die höher dosierte Form mit 60 Milligramm verschrieben werden. Angewendet werden kann es von Männern zwischen 18 und 64 Jahren.
Die Einnahme erfolgt ausschließlich vor sexueller Aktivität. Etwa ein bis drei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr wird dann eine Tablette aufgenommen. Innerhalb von 24 Stunden darf keine weitere Einnahme erfolgen. Selbst wenn keine Wirkung festgestellt wird, ist eine eigenständige Erhöhung der Dosis zu unterlassen. Bei regelmäßiger Einnahme sollte spätestens nach einem halben Jahr eine Nutzen-Risiko-Abwägung in Zusammenarbeit mit dem Arzt erfolgen.

Mögliche Nebenwirkungen von Priligy

Sehr häufig ist von Nebenwirkungen des Arzneimittels das herz-Kreislauf-System betroffen. In diesem Fall sind Schwindelgefühle, Kopfschmerzen und Übelkeit typische Symptome.
Häufig treten Reizbarkeit, Angstzustände, geistige Unruhe und Ruhelosigkeit auf. Weiter besteht die Möglichkeit, dass Durchfall, Verstopfung oder Erbrechen eintreten. Ferner sind ein Ansteigen des Blutdrucks, Schlafstörungen und Müdigkeit nicht auszuschließen. Auch Sinnesstörungen wie Ohrgeräusche oder Verschwommensehen gehören zu den Nebenwirkungen. Wegen der Beeinflussung des Serotoninspiegels besteht auch die Möglichkeit, dass sexuelle Unlust und Erektionsprobleme einsetzen.

Die Einnahme ist sofort abzubrechen und ärztlicher Rat einzuholen, falls Krampfanfälle, Ohnmachtsanfälle und Benommenheitsgefühle unmittelbar mit der Einnahme auftreten. Gleiches gilt bei Stimmungsveränderungen und Selbstmord- oder Selbstschädigungsgedanken.

Priligy kaufen ohne rezept in Deutschland

Sie können Priligy ohne Rezept bei dokteronline.com bestellen. Sehen Sie dazu auch unsere Hinweise zum bestellen von Medikamenten ohne Rezept.

Comments on this entry are closed.